t-raumwerk Innenarchitektur und Grafik für Menschen

Duschen und wohnen.
Badezimmer.

Hier beginnt der Tag

Die Anforderung an dieses Badezimmer änderte sich im Laufe der Zeit. Die vormals eingebaute Badewanne wird nicht mehr benötigt, dafür soll der Duschbereich größer sein und deutlich mehr Stauraum integriert werden.

Impressionen des neuen Badezimmers

Die neu eingestellte Wand dient als Trenn- und Technikwand. Räumlich gesehen, entsteht dadurch ein Duschbereich und ein Stauraum. Der Stauraum ist über eine Schiebetür verschließbar. Auch der Spiegelschrank über dem Doppelwaschtisch kann flächenbündig in die Wand integriert werden. Als Abstellfläche für den Duschbereich konnte in die notwendige Vormauerung eine beleuchtete Nische eingebaut werden.

Der Grundriss

Auf der, gegenüber dem Waschtisch liegenden Seite, wurde in Schreinerarbeit ein Einbauschrank eingepasst. Bei der Gestaltung des Schrankes wurden selbstverständlich die individuellen Wünsche der Badezimmer-Nutzer*in, wie z.B. ein Wäschekorb zu integrieren, berücksichtigt. Das Fachwerk an der Außenwand des Raumes wurde im Zuge des Umbaus wiederaufgearbeitet.

Duschen und wohnen.

Posted in Innen